Einfache Backuplösung für Windows Server – die Volumeschattenkopie (VSS)

Die Volumeschattenkopie ist eine sehr nützliche Funktion des Microsoft Windows Server. Wir zeigen dir wie diese funktioniert und wie du diese Funktion aktivieren kannst.

Seit bereits Windows Server 2003 gibt es diese Funktion. Dieser Windows Service hat den Zweck, dass User auch ohne Administrator veränderte oder gelöschte Dateien wiederherstellen können.

VSS Service aktivieren (Administrator)

Um diesen Service zu aktivieren öffne den Windows Explorer  auf deinem Windows Server und wähle das Datenlaufwerk aus. Hier wähle Eigenschaften und gehe auf den Reiter Schattenkopien. Hier wählst du nun Aktivieren.

VSS Service

VSS Service

Unter Einstellungen… kannst du ein Datenlimit dieser Kopien einstellen deinen Zeitplan auswählen. Der Standard ist hier zweimal täglich um 12:00 und 02:00 Uhr.

vss-einstellung

VSS Service Backup wiederherstellen (Administrator oder Client)

Möchte man nun einen Ordner wiederherstellen wählt man einfach den Ordner aus, wo die gelöschte oder veränderte Datei liegt. Rechts Klick auf Eigenschaften und auf den Reiter Vorgängerversionen klicken.

vss-recovern

Nun wählt man den Zeitpunkt aus, den man wiederherstellen möchte. Hier die drei Button kurz erklärt:

  • Öffnen: Öffnet den tatsächlichen Status zum angegeben Zeitpunkt im Explorer
  • Kopieren: Man kann einen neuen Speicherort auswählen (z.b.: Desktop) wo die Dateien wiederhergestellt werden sollen.
  • Wiederherstellen: Hier werden die aktuelle Dateien mit den älteren Versionen überschrieben

Ist der Volumeschattenkopie Service ein vollwertiges Backup?

Der VSS Service ist kein vollwertiges Backup. Alle Kopien der Dateien sind schließlich auf der selben Festplatte abgelegt wie die Original-Dateien. Geht die Festplatte (oder das RAID-System) kaputt dann sind alle Daten weg.

 

Grundsätzlich gilt immer die 3-2-1 Backup Regel:

  • 3 verschiedene Kopien deiner Dateien sollten vorhanden sein
  • 2 verschiedenen Medien (Band, Festplatte, Cloud-Speicher,…)
  • 1 das Backup sollte an mindestens einen anderen geographischen Ort gelagert werden.

Author: Claudia Berger

Claudia Berger ist in der Firma Dextra Data Solution für den Blog und Social Media verantwortlich

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.