Was die IT Branche verdient (Gehälter von IT Berufsgruppen)

Was verdient denn eigentlich ein Techniker, ein Netzwerkadministrator oder IT-Projektmanager? Die Gehälter dieser Berufsgruppen variieren von Jahr zu Jahr. Steigungen von zwei bis sogar fünf Prozent sind keine Seltenheit mehr.

In der IT-Branche gibt es Stellen die man schnell und einfach besetzen kann aber auch Stellen bei denen man wirklich die Nadel im Heuhaufen sucht. Zu den Nadeln des Heuhaufens gehören definitiv Profis aus dem Bereich IT-Security, aus dem Bereich der Software Entwicklung und nicht zuletzt die Systemadministratoren. Musik in den Ohren vieler Personalvermittler oder Personalberater. Einen 1-Leven Support Mitarbeiter findet man schließlich schnell, aber für so manchen Profi benötigt man dann doch selbst einen Profi.

Bei den genannten Branchenzweigen handelt es sich aber noch lange nicht um die IT-Top Verdiener. Hier gibt es eine gesonderte Liste wo man aktuell, geschätzt am aktuellen Kollektivvertrag entnehmen kann, was welcher Bediensteter in welcher Erfahrungsstufe verdienen kann, aber dazu kommen wir noch.

Was die IT-Branche verdient ist die große Chance für Freelancer

Viele freiberuflichen Personen hatten in den letzten Jahren einen enormen Druck denn, das Modell eines angestellten ist in der Regel das effektivere Modell als die eines Freelancers. Aber wenn der oder die richtige noch nicht zur Stelle ist kann man sich profilieren und hat man hier beispielsweise seinen Expertenstatus und seine Berufserfahrung unter Beweis gestellt passiert es mittlerweile in sehr vielen Fällen wieder dass die Freiberuflichen Experten wieder und vor allem dauerhaft zum Zug kommen.

Zahlen, Daten und Fakten der IT-Branche

Selbstständig

Laut einer Umfrage liegt der durchschnittliche Nettostundensatz eines freiberuflichen IT-Dienstleisters bei 79.- pro Stunde. Dieser Stundensatz steigt zwar prozentuell nur gering aber er steigt von Jahr zu Jahr im Schnitt an. Eventuell darauf zurückzuführen, dass die Gegebenheiten deutlich komplexer und vielfältiger sind als Sie es noch vor 10 Jahren waren.

Diese Gegebenheit sich auch ein wenig als Experte in eine Nische zu begeben hatte den Auslöser, dass nun knapp 17% aller freiberuflichen IT-Dienstleister bereits mehr als 100€ pro Stunde in Rechnung stellen. Wir schätzen, dass es hier noch deutliche Anstiege geben wird.

Angestellt

Laut einer Studie von Robert Half liegen die aktuellen IT-Gehälter auf folgendem Niveau. Diese Angaben sind natürlich Abhängig von vielen weiteren Faktoren wie Länderspezifischer Kollektivverträge, regionales Ansässigkeit, etc.

Beispielsweise in Berlin verdient man deutlich weniger als in Wien. Also man merkt schon, dass eher die Nachfrage den Markt beherrscht.

Natürlich gibt es auch Ausreißer (Heuhaufen Nadeln) wie Führungskräfte im IT-Bereich die deutlich mehr als 100.000 pro Jahr verdienen. (Selbstverständlich ohne Bonus- oder Erfolgsauszahlungen.

Was die IT Branche verdient - Gehalt

 

 

Profitipp:

Wenn Sie selbst in der IT-Branche tätig sind und noch schwanken in welche Richtung es gehen darf und der Fokus darauf liegt mit dem was ihnen Spaß macht auch möglichst viel Geld zu verdienen, ist unser Tipp: Werden Sie ein Experte in einer speziellen Nische und bauen Sie sich dort Berufserfahrung (Jahre) auf. Sind Sie nämlich ein Experte für eine Nische wo es nur handverlesene Experten gibt können Sie unabhängig von ihrer Berufs-Form damit rechnen immer gut zu fahren!

 

Zusammengefasst, lieber in einem ganz kleinen Bereich DER Experte als in einem großen Bereich, Mittelgut zu sein.

 

Author: Claudia Berger

Claudia Berger ist in der Firma Dextra Data Solution für den Blog und Social Media verantwortlich

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.