Warum Sie Ihre Festplatte unbedingt verschlüsseln sollten

Sie wollen Ihre Festplatte verschlüsseln, wissen aber nicht genau warum Sie das eigentlich tun sollen? In diesem Artikel finden Sie eine Vielzahl an Gründen, warum Sie Ihre Festplatte unbedingt verschlüsseln sollten und wie das eigentlich funktioniert.

Warum sollten Sie Ihre Festplatte verschlüsseln?

Eine Verschlüsselung bedeutet grundsätzlich immer, dass Sie Ihre Daten vor dem unbefugten Zugriff durch Dritte bewahren. Genauso verhält es sich auch bei der Festplattenverschlüsselung. Dadurch wird verhindert, dass unbefugte Personen auf Ihre Festplatte und somit auch auf Ihre archivierten Daten zugreifen können. Sichern Sie Ihre Daten also direkt auf Ihrem Gerät oder auf einem externen Speichermedium, dann sollten Sie diese vertraulichen Daten unbedingt vor fremden Zugriffen bewahren.

Wie kann meine Festplatte angegriffen werden?

Grundsätzlich versuchen Angreifer verschlüsselter Festplatten, an Ihr Passwort zu gelangen. Dabei nutzen sie viele verschiedene Möglichkeiten, um ihr Ziel zu erreichen. Dies kann durch das Ausspähen des Passworts durch einen Trojaner erfolgen, der die Tastatureingabe überwacht und diese Daten an den Angreifer übermittelt. Weiters können durch einen Wörterbuch-Angriff schwache Passwörter leicht erraten werden. Oder es werden Schwachstellen des Verschlüsselungsmechanismus ausgenutzt und so die Einsicht auf Passwörter gewonnen. Sie merken, es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, Festplatten auf illegale Weise einzusehen. Schützen Sie sich deshalb schon im Vorhinein und verschlüsseln Sie Ihre Festplatte.

Gibt es verschiedene Methoden eine Festplatte zu verschlüsseln?

Ja, es gibt verschiedene Methoden. Eine Verschlüsselung kann entweder für die gesamte Festplatte erfolgen oder nur für einzelne Partitionen. Immer gilt jedoch: Will auf die Daten zugegriffen werden, muss eine Autorisierung des Nutzers erfolgen. Meistens wird diese durch ein Passwort ermittelt, jedoch gibt es auch Formen der Authentisierung, die durch Hardware unterstützt sind. Das können zum Beispiel Security-Tokens, Chipkarten oder Fingerabdruck-Lesegeräte sein.

Die Wahl des Verschlüsselungsverfahrens hat in jedem Fall einen fundamentalen Einfluss auf den Grad des Schutzes. Mit der Verschlüsselung im XTS-AES Modus sind Sie bezüglich der Datensicherheit auf der sicheren Seite. AES (Advanced Encryption Standard) bezeichnet eine Blockchiffrierung, die Datenblöcke von einer Größe bis zu 128 Bits verschlüsselt. Sollte diese Größe überstiegen werden, wird der Blockchiffrierungsmodus angewandt. Einer dieser Modi, und gleichzeitig auch der neueste, ist XTS. Er bietet einen stärkeren Schutz als alle anderen verfügbaren Modi und schützt Ihre Daten somit zuverlässig und in höchster Qualität.

Wie kann ich meine Festplatte verschlüsseln?

Sie können Ihre Website mit einem jeweils passenden Programm für Ihr Betriebssystem verschlüsseln. Da bei manchen Betriebssystemen solch ein Programm bereits integriert ist, müssen Sie nicht immer eine zusätzliche Software erwerben. Windows besitzt seit Windows 2000 das verschlüsselte Dateisystem EFS und seit Vista zusätzlich das Programm BitLocker von Microsoft. In jedem Betriebssystem sind grundsätzlich eigene Programme integriert, die der Verschlüsselung von Daten dienen. Informieren Sie sich bestenfalls vorab, welches Programm in Ihrem Gerät enthalten ist.

Alles in allem gilt: Eine Datensicherung ist immer empfehlenswert. Wer also seine Festplatte verschlüsselt, ist auf der sicheren Seite. Machen Sie es Dieben und Hackern schwer und verschlüsseln Sie all Ihre Daten.

Author: Claudia Berger

Claudia Berger ist in der Firma Dextra Data Solution für den Blog und Social Media verantwortlich

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.