POP3, Exchange, IMAP – Das sind die Unterschiede

Die Begriffe POP3, IMAP und Exchange haben Sie vielleicht schon einmal gehört und wissen, dass dies etwas mit E-Mail zu tun haben muss. Aber was ist es genau und welchen Vorteil oder Unterschiede bringen mir diese?

Ich verrate Ihnen einmal vorweg, alle drei genannten Begriffe haben etwas mit dem Abrufen von E-mails zu tun. Es gibt auch keinen Unterschied, welches Programm Sie verwenden (z. B.: Microsoft Outlook, Thunderbird usw.) Es hat allerdings etwas damit zu tun, welche für Funktionen Ihnen der E-Mail Server bereitstellt (oder bereitstellen kann).


POP 3 – E-Mail Abruf

Pop3 ist die älteste Methode, um E-Mails abrufen zu können. Diesen Service stellen beinahe alle Anbieter eines E-Mail Server zur Verfügung. Hier werden die E-Mails vom Posteingang abgerufen und auf dem Computer gespeichert bzw. abgelegt. Es gibt auch Konfigurationsmöglichkeiten, damit die E-Mails beim Abruf einer E-Mail auf dem Mailserver verbleiben. Dies wird aber oft zu einem Problem, da der Speicherplatz dieser POP3 E-Mail-Konten meist sehr klein dimensioniert sind.

Der Hauptnachteil neben gewissen angenehmen Features liegt darin, dass sobald die E-Mails abgerufen worden sind, sich diese auf dem Gerät (Computer / Notebook) befinden. Wird dieses Gerät nun kaputt (z. B.: Festplatte), dann sind auch alle E-Mails weg. Somit sollte man sich immer auch etwas für die Sicherung dieser E-Mails überlegen.


IMAP – einbinden und abrufen

IMAP ist an dieser Stelle schon eine weitaus bessere Methode, um seine E-Mails abzurufen. Allerdings wird diese Methode nicht von jedem E-Mail Server unterstützt.

MIT IMAP werden alle E-Mails und deren Ordner mit dem E-Mail Server synchronisiert. Verschieben Sie somit eine E-Mail in einen Unterordner, dann befinden sich Unterordner und E-Mail auch auf dem E-mail Server. Wird nun Ihr Computer oder Notebook kaputt, dann müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen und richten einfach Ihr neues Gerät ein und alle E-Mails sind wieder da.

Beziehen Sie eine Domäne über ithelps, dann erhalten Sie immer unlimitiert viele E-Mail-Adressen von uns kostenlos.


Exchange- Die Meisterklasse

Bei Abruf über das Exchange Protokoll „RPC“ werden alle Informationen in Ihrem Outlook synchronisiert, nämlich auch Kalender und Kontakte. Auch Berechtigungen und Freigaben von anderen Benutzern sind möglich usw., usw.

Wer einmal Exchange erlebt hat, möchte nie wieder einen anderen Service in Anspruch nehmen. Hier ein kleines Beispiel:

Sie haben Ihren Exchange Server auch auf dem Handy eingebunden. Natürlich werden hier auch alle Kontakte, der Kalender und die E-Mails synchronisiert. Nun wechseln Sie Ihr Telefon und das Einzige was Sie nun tun müssen ist, Ihr E-Mail Konto am neuen Gerät einzurichten. Nun sind alle Daten sofort wieder  vorhanden.

Für diesen Service gibt es mittlerweile auch mehrere Anbieter, wie Microsoft selbst mit ihrem Produkt Office 365, aber auch viele lokale Anbieter bieten dies für eine monatliche Gebühr an.


Direkte Vergleich

Hier noch einmal die Unterschiede aufgezeigt:

POP3 IMAP Exchange
E-Mail Abruf Ja Ja Ja
E-Mail Synchronisiert Nein Ja Ja
E-Mails verbleiben auf dem Server Ja / Nein Ja Ja
Kontakte Synchronisiert Nein Nein Ja
Kalender Synchronisiert Nein Nein Ja
Abruf von mehreren Geräten Ja / Nein Ja Ja

 

Author: Claudia Berger

Claudia Berger ist in der Firma Dextra Data Solution für den Blog und Social Media verantwortlich

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.