Plötzlich Führungskraft: Wie sie ein erfolgreicher IT Leiter werden – Teil 2

Dies ist der zweite Teil unserer Artikel-Reihe „Plötzlich Führungskraft“. Hier kommen Sie zum ersten Artikel dieser Reihe.

Im ersten Teil haben wir uns primär auf das wichtigste Thema nämlich der Kommunikation mit seinen Mitarbeitern fokussiert. Der erste Teil war sicher nicht nur für IT Verantwortliche relavant sondern jede Art von Führungskraft mit Personalverantwortung.

In unserem zweiten Tipp wird es schon IT spezifischer.

2. Dokumentieren Sie den Ist-Zustand mithilfe von KPI

KPI steht für Key Performance Indicator und wird im deutschen oft „Kennzahlen“ genannt. Es geht hier darum den aktuellen Zustand oder Performance der IT festzuhalten.

Der Prozess ist denkbar einfach:

  • Ist Zustand messen & dokumentieren
  • Verbesserungspotential erkennen
  • Maßnahmen zur Verbesserung durchführen
  • Erneut messen

Aber was wäre ein Beispiel für eine interessante Kennzahl? Hier ein paar Beispiele:

  • Gesamte IT Kosten pro Mitarbeiter pro Monat.
  • Supportaufwand pro Mitarbeiter
  • Externe IT Kosten pro Jahr
  • Supportaufwand von Mitarbeitern

Nicht immer hat ihr Vorgänger genauso gearbeitet und Kennzahlen eine Wichtigkeit zugesprochen. Vielleicht haben Sie auch ein Wachstum in ihrem Unternehmen erlebt und früher war das Messern der Performance nicht notwendig.

Wir raten es ihnen aber sehr. So können sie nämlich auch ihre Leistung besser & klarer gegenüber ihres Vorgesetzten darstellen. Kennzahlen sind objektiv und lassen wenig Spielraum für subjektive Meinungen.

3. Führen Sie bestimmte Führungsmethoden ein

In welcher Art & Weise wollen sie ihr Team organisieren? Gibt es Spielregeln oder regelmäßige Meetings?

Folgende Themen sollten Sie aktiv ansprechen & definieren:

  • Wie oft trifft sich ihr Team für ein Jour Fixe / Meeting
  • Gibt es spezielle Umgangsregeln
  • Gibt es Teamziele?
  • Sonstiges

Ich möchte Ihnen ein paar Ideen mitgeben. Abhängig von der Größe ihrer IT Abteilung oder Team wird nicht jede Idee umsetzbar sein. Wir haben aber uns Ziel erreicht wenn Sie ein paar Anregungen mitnehmen können:

  1. Führen Sie ein Daily Stand-Up ein

Einmal pro Tag in der Früh treffen sich alle Teammitglieder und besprechen im Rahmen von 15 Minuten (Stehend) was wer zu tun hat. (Hier kann man sich auf die wichtigsten Dinge beschränken). Diese Methode kommt aus der agilen Softwareentwicklung SCRUM. Dies fördert die Kommunikation und den Teamgeist ungemein.

  1. Führen Sie ein gemeinsames Mittagessen ein

Einmal pro Monat trifft sich das ganze Team und isst gemeinsam zu Mittag. Bestellen Sie gemeinsam Pizza & Pasta oder was es in ihrer Umgebung auch immer gibt. Natürlich ernten sie Pluspunkte wenn das Essen vom Unternehmen oder Abteilungsbudget bezahlt wird. Ist aber kein Muss.

  1. Feedback mit Feedbackkärtchen

Jeder Mitarbeiter hat 3 Feedbackkärtchen pro Monat zur Verfügung. Am Ende des Monats im einem Team Jour Fixe kann man seine Kollegen mit diesen Kärtchen auszeichnen. Auszeichnen kann man sehr positives Engagement, Hilfe, Zusammenarbeit…. Man muss die Kärtchen nicht vergeben, kann aber maximal 3 Stück vergeben. Diese Methode funktioniert gut um positives sichtbar zu machen und zu verstärken. Bitte vermeiden sie negative Feedbackkärtchen einzusetzen. Sie werden überrascht sein wie positiv diese Aktion wirkt.

  1. Regelmäßiges Social Event

Veranstalten Sie alle 3 Monat ein gemeinsames Social Event. Fixieren Sie dazu ein fixes Datum oder Zeitpunkt. Sie können grillen, Bowling spielen, ein Bier trinken gehen, uvm. Am besten Sie erlauben auch die Mitnahme von Partner und Kindern. Auch hier ist es natürlich positiv wenn das Unternehmen die Kosten übernimmt, ist aber kein muss.

  1. Definieren Sie gemeinsam Teamziele

Der Fokus dieses Tipps liegt auf die beiden Worte „gemeinsam“ und „Teamziele“. Nehmen Sie sich 1-6 Stunden Zeit und besprechen Sie mit ihrem Team die Rahmenbedingungen. Was wird von Ihrem Team erwartet? Was müsste man unbedingt verbessern? Was möchte das Team dieses Jahr leisten? Definieren & erarbeiten Sie gemeinsam diese Ziele und reflektieren sie dieser regelmäßig.

Plötzlich Führungskraft Fazit

Beachten sie die von uns vorgestellten 3 Hauptpunkte dann kann nichts mehr schief gehen. Geben Sie sich und Ihrem Team Zeit. Jedes Team macht gewisse Phasen durch und muss sich erst bilden & formieren bevor es performen kann. Seien Sie auch nicht zu streng mit sich selbst den kein Meister ist vom Himmel gefallen.

Author: Claudia Berger

Claudia Berger ist in der Firma Dextra Data Solution für den Blog und Social Media verantwortlich

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.