IT Outsourcing als Kleinunternehmen

Macht ein IT Outsourcing in ein Rechenzentrum als Kleinunternehmen einen Sinn? Wir zeigen Ihnen auf was Sie achten müssen und wie Sie Geld einsparen können.

 

IT Outsourcing als Kleinunternehmen

Bevor wir auf dieses Thema eingeben, müssen wir zwei grundlegende Fragen klären.

 

  1. Wie groß ist ein Kleinunternehmen?
  2. Was ist IT Outsourcing?

 

Die Klärung der ersten Frage sollte einfach möglich sein. Unter Kleinunternehmen verstehen wir Unternehmen mit 0 – 25 Mitarbeiter. Also auch Einzelunternehmer.

 

Was verstehen wir nun unter „IT Outsourcing“? Ein starkes Merkmal für „IT Outsourcing“ ist es wenn man sich keine Gedanken mehr über Betrieb & Wartung eines Servers machen muss. Man kauft sich nur noch einen Service.

 

Nehmen wir Dropbox als Beispiel her. Hier kaufen wir um knapp 10€ pro Monat die Möglichkeit Daten abzuspeichern. Wir müssen uns hier keine Gedanken darüber machen, wer die Server der Dropbox aktuell hält oder wie man seinen Server gegen aktuelle Sicherheitslücken schützt.

 

Gehen wir also nun zu unserer Grundfrage zurück:

 

Macht ein IT Outsourcing für Kleinunternehmen einen Sinn?

Heute mehr denn jemals zuvor! Immer mehr IT Cloud Service Anbieter bieten auch Services für Kleinunternehmen an. Die beliebtesten Services für Kleinunternehmen sind der Cloudspeicher, der externe E-Mail Server und das Backup in die Cloud.

 

Microsoft selbst zwingt (empfiehlt) Kleinunternehmen dazu in die Cloud zu gehen. Lange Zeit gab es nämlich einen All-In-One Server von Microsoft. Der Small Business Server war eine tolle Lösung für Unternehmen. Hier war Fileserver, E-Mail Server, SharePoint, Benutzerverwaltung usw. in einem Server integriert. Dieses Produkt wurde 2012 von Microsoft aufgelassen. Einen direkten Nachfolger gibt es leider nicht.

 

Microsoft möchte nämlich seinen Cloudservice, Microsoft Office 365 damit pushen. Office 365 ist ein outgesourcter E-Mail Server. Auch österreichische IT Cloud Anbieter bieten mittlerweile gehostete E-Mail Server (Exchange) an. Der Vorteil gegenüber Office 365 ist das die Daten in Österreich liegen. Bei Office 365 werden diese in Amerika abgelegt. Hier gibt es eine Problematik im Bezug auf Dateneinsicht von den Vereinigten Staaten.

 

Die gleiche oben genannte Problematik betrifft auch die beliebte Dropbox. Auch hier liegen die Daten im Ausland. Die meisten Unternehmen nehmen Datensicherheit ernst und wählen auch in diesem Bereich lieber Anbieter aus Österreich.

 

Ein sehr kosteneffizientes Modell sieht für ein 15 Mann Unternehmen wie folgt aus:

 

15x Hosted Exchange E-Mail Postfächer

1 x Windows Server 2012 R2 inklusive Backup in die Cloud

 

Hier alle Vorteile auf einen Blick:

 

-> E-Mail Betrieb 99,999% Verfügbarkeit

-> Daten an zwei verschiedenen Orten vorhanden

-> Keine unerwarteten Kosten bei Reparatur oder Neuanschaffung

-> Einfache und skalierbare Verrechnungsmodell für den Unternehmer

 

Fazit IT Outsourcing für Kleinunternehmen:

 

IT Outsourcing für Unternehmen in einer Größe von 0-25 Mitarbeiter macht mehr Sinn den je. Die Kostenersparnis bei Investition, Betrieb und Wartung sind hier enorm. Die beliebtesten Produkte sind: die Datenablage in der Cloud, der Hosted Exchange und das Backup in die Cloud. Achten Sie darauf dass der IT Anbieter Ihres Vertrauens in Österreich sein Rechenzentrum betreibt, wenn Datensicherheit für Sie ein wichtiges Thema ist.

Author: Claudia Berger

Claudia Berger ist in der Firma Dextra Data Solution für den Blog und Social Media verantwortlich

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.