IT Architektur der Neuzeit

Vor 7 Jahren musste man sich als Unternehmer nicht viele Gedanken über die IT Architektur machen. Doch das ist heute anders. Hier haben wir für Sie eine Übersicht der drei gängigsten IT Architekturen unserer Zeit zusammengestellt.

Mit dem Aufkommen der Cloud Services hat sich einiges verändert. Die Richtung ist Infrastruktur Outsourcing.

Strategie großer Softwareanbieter

Auch die Strategien von großen Softwareanbietern haben zu dieser Veränderung beigetragen. Für Unternehmen bis zu 75 Mitarbeiter gab es früher den Microsoft Small Business Server. Dies war eine All-In-One Lösung von Microsoft. Diese Lösung hatte ein sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis.

Doch auch Microsoft wollte Ihre Cloud-Services pushen und hat dieses Produkt aufgelassen. Wenn man nun einen eigenen E-Mail Server bei sich betreiben möchte, kostet das überdurchschnittlich viel. Office 365 die E-Mail Cloud-Lösung von Microsoft schafft hier Abhilfe.

Da Office 365 einige Nachteile hat, gibt es nun auch outsourcte E-Mail Server Lösungen von lokalen IT Services Anbietern.

Vergleicht man nun den Betrieb eines E-Mail Server (Exchange) in-House (bei sich) oder als Cloud Service, liegt der Cloud-Service weit voraus.

IT Architekturen im Vergleich

Infrastruktur selbst betrieben oder outsourct ist nun die aktuelle Fragestellung. Wir zeigen Ihnen die drei gängigsten IT Architekturen.

1.      In-house Architektur

Die in-house Architektur ist die klassische Variante von IT Infrastrukturen. Die Server stehen in den eigenen Räumlichkeiten und werden dort vom eigenen IT-Team oder einem externen Betreuer betrieben.

Hier sind meist alle 5-8 Jahre größere Investitionen und regelmäßige Wartungskosten notwendig. Der Vorteil liegt klar auf der Hand – die Daten Ihres Unternehmens befinden sich auf Ihren eigenen Servern.

Allerdings müssen Sie auch für deren Verfügbarkeit und Sicherheit sorgen. Serverausfälle, Hardwaredefekte und laufende Wartungskosten sollten gesamtheitlich betrachtet und nicht unterschätzt werden.

Vorteil: Daten sind auf eigenen Servern
Nachteil: Anschaffungskosten und regelmäßige Wartungs- und Betreuungskosten sind hoch

2.      Cloud-Service Architektur

Das Gegenstück zur In-house Architektur ist die Cloud-Service Architektur. Hierbei läuft Ihre gesamte IT Serverinfrastruktur in einem Rechenzentrum. Bei Ihnen selbst steht nur mehr das notwendigste Equipment. Die ist meist Firewall, W-Lan, Drucker und Computer. Die Mitarbeiter haben auf sogenannten Remote Desktop Arbeitsplätzen.

Sie outsourcen die Verantwortung für Ihren IT-Betrieb komplett aus. Eine Cloud-Service Architektur hat den großen Vorteil der Flexibilität. Sie bezahlen nur das was Sie im Moment benötigen. Haben Sie heute 10 Mitarbeiter und morgen 40, ist dies bei den meisten Anbietern problemlos möglich.

Punkto Datensicherheit liegen Ihre Daten nicht auf Computer, Notebooks oder Server Vor- Ort sondern meist auf dem Server im Rechenzentrum. Somit können Daten schwerer gestohlen oder verloren werden.

Vorteil: Flexibilität und Zentralisierung der IT
Nachteil: Abhängigkeit zu Cloud-Service Anbieter

3.      Hybrid Architektur

In der Hybrid Architektur werden nur bestimmte Services ausgelagert. Hier gibt es natürlich verschiedene Varianten. Einer der beliebtesten Konstellationen bei Unternehmen bis zu 50 Mitarbeiter ist das Outsourcing von E-Mail Server, Datensicherung und bestimmter Applikationen.

Gehosteter E-Mail Server und Backup in die Cloud sind die beliebtesten Cloud-Services von Unternehmen. Der Server der für Daten, Drucker und Hauptapplikation wird meist in-house betrieben. Hier kann man sehr gute Preis- / Leistungsverhältnisse schaffen.

Diese Architektur vereint beide Vorteile und Nachteile der in-house und Cloud-Service Architektur.

Vorteil: Flexibilität und Daten teilweise auf eigenen Servern
Nachteil: Abhängigkeit zu Cloud-Service Anbieter und Anschaffungskosten inklusive Wartung vorhanden.

IT Architektur Fazit

Jede IT Architektur Variante hat Ihre Vor- und Nachteile. Welche für Sie geeignet ist, ist stark von Ihren Rahmenbedingungen und Unternehmenszielen abhängig.

Denken Sie über alle drei Varianten nach und geben Sie diesen eine Chance. Machen Sie nicht den Fehler eine Variante von Haus aus auszuschließen. Lassen Sie sich von einem kompetenten IT Dienstleister hierzu beraten.

Author: Claudia Berger

Claudia Berger ist in der Firma Dextra Data Solution für den Blog und Social Media verantwortlich

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.