Hosted Exchange – 4 Gründe gegen Office 365 von Microsoft

Den E-Mail Server auszulagern hat für Unternehmen viele Vorteile. Man muss nicht lange recherchieren um auf den Microsoft Service Office 365 zu stoßen. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel 4 Gründe die gegen Office 365 sprechen.

Hosted Exchange in Österreich vs. Office 365

Der Microsoft Exchange Server ist einer der effektivsten und am weitest entwickelten E-Mail Server der heutigen Zeit. Der eigene Betrieb von so einem Server macht nicht immer Sinn. Vor allem kleinere Unternehmen müssen sich günstigere Alternativen suchen.

Doch bei diesen Kosten kommen Betrieb, Support, Hardware, Projektkosten noch hinzu. Deswegen kommt man relativ rasch auf das Thema „Hosted Exchange“. Der E-Mail Server wird von einem Rechenzentrum betrieben. Hier bezahlt man pro User / pro Monat.

4 Gründe die gegen Office 365 sprechen

Hosted Exchange kann man nun von einem österreichischen IT-Dienstleister oder das Produkt Microsoft Office 365 beziehen.

Grund 1: Microsoft ist nicht greifbar

E-Mail ist mittlerweile einer der wichtigsten IT Services eines Unternehmens. Wie schlimm wäre es für Sie, wenn Ihre E-Mails Tage oder Wochen nicht funktionieren würden? Zusperren oder vielleicht sogar Konkurs?

Wenn Sie Ihren E-Mail Service zu Office 365 auslagern und es gäbe einen Ausfall oder ein Problem, dann haben Sie niemanden greifbar. Sie könne nirgends hinfahren, eskalieren oder mit der Geschäftsführung sprechen.
Halten Sie mich vielleicht für altmodisch aber das Risiko wäre mir zu hoch. Wenn Sie Ihre Daten auf einem Exchange Server bei Dextra Data Solutions auslagern, haben Sie die Sicherheit bei Problemen einen verlässlichen Ansprechpartner zu haben.

Grund 2: Datenspeicherung und Amerika

Ihre Daten liegen bei Office 365 meist nicht in Amerika. Allerdings ist Microsoft ein amerikanisches Unternehmen. Wie streng hier mit Datenschutz und Dateneinsicht von Unternehmen umgegangen wird liest man regelmäßig in der Zeitung. Nämlich gar nicht.

Als Unternehmer mit sensiblen Daten ist es mir lieber wenn die Daten in einem österreichischen Rechenzentrum bei einem österreichischen IT-Dienstleister abgelegt sind. Wie sieht es da bei Ihnen aus?

Grund 3: Wenn Vereinbarungen nicht eingehalten werden

Wenn ein Dienstleister die vereinbarte Leistung nicht erbringt ist dies Vertragsbruch. Hier können die Zahlungen eingestellt werden und es muss über Lösungen diskutiert werden. Die letzte Instanz ist dann meist der Richter.
Aber haben Sie schon einmal gegen Microsoft geklagt? Ich stelle mir das als Herausforderung vor. Aber was ist, wenn die Klage notwendig ist? Ein wenig wie David gegen Goliath.

Grund 4: Ethische Gründe

Wollen Sie das Unternehmen Microsoft oder lieber ein österreichisches Unternehmen wirtschaftlich unterstützen? Wo wollen Sie Ihre Services & Produkte kaufen?

Ich bin der Meinung: Wenn zwei Services gleichwertig sind, sollte man sich immer für das heimische Unternehmen entscheiden.

Hosted Exchange vs. Office 365 – Das Fazit

Das Auslagern des E-Mail Servers bringt Ihnen viele Vorteile. Sie müssen sich nicht mehr um Anschaffungskosten, Betrieb und Support kümmern. Sie verwenden einfach was Sie benötigen in einem Geld pro User / pro Monat Modell.

Ob Sie nun Hosted Exchange von einem lokalen IT-Dienstleister, wie Dextra Data Solutions oder Office 365 von Microsoft verwenden, bleibt Ihnen überlassen. Beide Produkte sind sehr gleichwertig und verwenden dieselbe Technologie als Basis.

Im Rahmen unserer IT-Beratung unterstützen wir Sie gerne dabei Ihr Mailsystem Ihren Anforderungen gemäß zu organisieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Author: Claudia Berger

Claudia Berger ist in der Firma Dextra Data Solution für den Blog und Social Media verantwortlich

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.